Solarbefestiger für Stahl-UK (Stahlträger) M10

73,11  / Stück

MwSt. entfällt & zzgl. Versandkosten

  • zum Verschrauben in eine Stahl-Unterkonstruktion
  • Vormontiert mit EPDM-Dichtscheibe sowie Muttern und Scheiben, um das Adapterblech zu fixieren
  • in VPE zu 20 Stück
Kategorien , ,

Technische Details und Anwendung:

Solarbefestiger werden verwendet, um Solarmodule an Trapezblech-, Wellasbest- und Wellblechdächern mit Stahl-Unterkonstruktion zu befestigen. Die Schraubenlänge variiert je nach örtlichen Gegebenheiten, wie beispielsweise der Profilhöhe, möglicherweise vorhandener Lattung und Isolierung.

Zur Verbindung mit der Montageschiene wird ein zusätzliches Adapterblech zwischen die oberen Sperrzahnmuttern montiert.

Der Solarbefestiger besteht aus zwei separaten Teilen, im Gegensatz zu Stockschrauben für Holzunterkonstruktionen. Die Länge des unteren Teils, einschließlich der EPDM-Dichtung, wird vor Ort entsprechend des benötigten Klemmbereichs festgelegt. Der Klemmbereich definiert die Distanz zwischen dem Einschraubpunkt in den Stahlträger und dem Auflagepunkt der EPDM-Dichtscheibe, zum Beispiel dem Scheitelpunkt der Profilwelle. Der untere Teil des Solarbefestigers sollte mindestens 2 cm länger sein als der Klemmbereich. Das Gewinde der Solarbefestiger überschreitet selbst bei längeren Varianten nicht 7 cm, da es nur wenige Millimeter in den Stahlträger eingeschraubt wird. Der obere Teil mit metrischem M10-Gewinde zur Befestigung des Adapterblechs ist immer 50 mm lang. Das Adapterblech sollte so nah wie möglich am Dach montiert werden, um die Hebelwirkung zu minimieren.

Das Material besteht aus Edelstahl der Güteklasse A2.

Eigenschaften:

Gewindelänge des Feingewindes zum Einschrauben in den Stahlträger: ~65mm
Kopfdurchmesser: 13mm (Antrieb Innensechskant SW5)
Dichtscheibe: 19mm (optional und auf Anfrage mit Faserzementdichtung oder auch Kalotte erhältlich)
Verarbeitungsdrehzahl: 500 U / min

Klemmbereich: siehe Variantenauswahl
VPE 20 Stück (Abnahme nur in VPE-Einheiten) – Preis gilt je 20 Stück

Photovoltaik AGBs:

  1. Der Null-Umsatzsteuersatz gemäß Abschnitt 12, Absatz 3 UstG gilt ab 01.01.2023 für Solarmodule sowie für wesentliche Komponenten zum Betrieb einer Photovoltaikanlage, einschließlich des Speichers, zur Aufbewahrung des mit den Solarmodulen erzeugten Stroms. Dies gilt nur für Photovoltaikanlagenbetreiber, wenn die Photovoltaikanlage in oder in der Nähe von Privatwohnungen, Wohnungen sowie öffentlichen und anderen Gebäuden, die für Gemeinnützigkeit genutzt werden, installiert wird. Die maximale Leistung der Anlage darf 30 kW (peak) gemäß Marktstammdatenregister nicht überschreiten.
  2. Der Käufer bestätigt durch Abschluss des Kaufvertrags mit einem Null-Umsatzsteuersatz, dass er als Photovoltaikanlagenbetreiber kauft und die in Absatz (1) beschriebenen Voraussetzungen erfüllt. Die Eintragung in das Marktstammdatenregister unter dem Kundennamen muss innerhalb von 6 Monaten nach dem Kauf erfolgen. andernfalls behält sich BOGA das Recht vor, die gesetzliche Mehrwertsteuer zu fordern.
  • 24/7 Kundensupport
  • Geld-Zurück-Garantie
  • Schneller Versand